Spilamberto - Museum und Konsortium “Consorteria dell’Aceto Balsamico Tradizionale di Modena”

Der echte Aceto Balsamico Tradizionale wird im ehemaligen Herrschaftsgebiet der Este hergestellt. Er wird aus abgekochtem Traubenmost gewonnen und einer langsamen Reifung durch natürliche Fermentation und einer progressiven Reduzierung durch eine sehr lange Lagerung in einer Folge von Fässern unterschiedlicher Holzarten ohne jegliche Beifügung von Aromastoffen unterzogen. Er weist eine dunkelbraune, volle und leuchtende Farbe auf und seine richtige Dichte zeigt sich in einer leicht sirupartigen Konsistenz.

Sein charakteristischer, komplexer Duft ist durchdringend und besitzt eine deutliche aber angenehme und harmonische Säure. Sein traditioneller, unnachahmlicher und gut zwischen süß und sauer ausgewogener Geschmack entfaltet ein großzügig volles, würziges Aroma mit samtigen Noten im Einklang mit den ihm eigenen geschmacklichen Merkmalen. In den wenigen Sekunden, die Sie zum Lesen der Definition des Aceto Balsamico Tradizionale benötigen, konzentrieren sich eine Jahrhunderte alte Geschichte und die unendlich wirkenden Jahrzehnte der Reifung des Mosts, der zunächst durch Kochen eingedickt, in Fässer gefüllt und anschließend der Umfüllmethode unterzogen wird.

Was den Balsamico von anderen Essigsorten unterscheidet, ist nicht nur der Rohstoff, aus dem er gewonnen wird, sondern die Alchemie der Zeit sowie das Wissen mit einer uralten Tradition. Die Zeitspanne eines menschlichen Lebens ist häufig nur eine kurze Etappe auf dem langen Weg des Mosts, der zwischen den Umfüllungen von einem Fass zum anderen lange Zeit ruhig in den duftenden Edelhölzern lagert. Die Arbeitsgänge, deren Endergebnis der genussfertige Balsamico, das Primärerzeugnis des Rebstocks ist, sind in einer Art Ritual kodifiziert, bei dem nichts dem Zufall überlassen wird.

Auch der scheinbar unbedeutendste Vorgang hat einen Grund, jeder Schritt wurde wissenschaftlich dokumentiert, jeder Aspekt untersucht und interpretiert, und trotzdem bleibt das, was sich im dunklen Bauch der Fässer abspielt, im Wesentlichen ein Rätsel. Das Museum des Aceto Balsamico Tradizionale wurde 2002 in der Villa Fabriani in Spilamberto mit dem Ziel eröffnet, dem Publikum dieses eng mit der Tradition des Gebiets um Modena verknüpfte Produkt vorzustellen.

Der Besucher des Museums kann diese Reise Schritt für Schritt durchwandern und sich von dem Produkt, das die Geschichte eines Landstrichs der Emilia in sich zusammenfasst, faszinieren lassen. Sie entdecken die Komplexität der durch Zeit und Erfahrung perfektionierten Zubereitung und erfahren, weshalb der Schutz des Namens und eine Reglementierung des nicht industrialisierbaren Herstellungsprozesses notwendig sind.

Dank der Gelegenheit, den bis zum heutigen Tag von den familiengeführten Essigbetrieben wie ein Geheimnis bewahrten Vorgängen beiwohnen zu können, Sie werden Sie seine Einzigartigkeit schätzen lernen. Kur gesagt, nehmen Sie an einem kleinen, explizit modenesischen Mythos teil und tragen so zu seinem Fortbestand im Einklang mit einer Jahrhunderte alten Tradition bei. Villa Fabriani ist auch der Sitz des Konsortiums: Consorteria dell’Aceto Balsamico Tradizionale di Modena.

Die Geschichte des Konsortiums Consorteria dell’Aceto Balsamico Tradizionale di Modena ist eng mit der Aufwertung und dem Schutz des Aceto Balsamico Tradizionale verknüpft und tief im Territorium Spilambertos verwurzelt. Im Statut aus dem Jahr 1969, mit dem das Konsortium offiziell gegründet wurde, sind die Prinzipien und Ziele festgelegt: uneigennützige Unterstützung, Förderung und Organisation von Initiativen und Veranstaltungen zum Zweck des Schutzes und der Aufwertung des Balsamicos.

Die Idee, den seit Generationen von Familien der Länder im ehemaligen Gebiet der Este hergestellten Balsamico neu zu entdecken und aufzuwerten, stammt von Rolando Simonini, dem Gründer und ersten Gran Maestro des Konsortiums. 1967 präsentierte Simonini anlässlich der 97. Fiera di San Giovanni (Johannisfest) zu Ehren des Schutzpatrons von Spilamberto, neben den lokalen Spezialitäten auch den Aceto Balsamico Naturale. Seitdem veranstaltet das Konsortium jedes Jahr zum Johannisfest den traditionellen Palio. An diesem wichtigen Tag probieren und prämieren die Experten die besten Kostproben des schwarzen Goldes aus Modena.

Die auf den Dachböden aufbewahrten Fassreihen, die atavistischen Bande zwischen den Familien, die Kostbarkeit der geduldig hergestellten Flüssigkeit und die Notwendigkeit, diese vor immer häufigeren Fälschungen zu schützen sind nur einige Gründe, die zur Gründung des Konsortiums geführt haben. Im Laufe der Jahre setzte sich das Konsortium immer mehr für den Schutz der Kultur des Aceto Balsamico Tradizionale di Modena ein.

vai alla mappa

In caricamento...